11 Beispiele für erfolgreiches Storytelling

KABELBRAND STORYTELLING

11 Beispiele für erfolgreiches Storytelling

Storytelling ist im Bereich des Content Marketings ein mächtiges Tool, um Werbung emotional aufzuladen und für den Betrachter interessant und nachvollziehbar zu gestalten – so viel ist klar. Denn, wenn das Produkt es im Rahmen einer Kurzgeschichte schafft Probleme zu lösen, besondere Eigenschaften zu entfesseln oder eine Lebenseinstellung bzw. ein Image zu transportieren, dann bleibt die Botschaft nicht nur länger im Gedächtnis, sondern erhält dadurch auch einen unterhaltenden Mehrwert. Gerne zeigen wir euch in diesem Artikel unsere aktuellen Top 11 Storytelling Beispiele.

Du führst eine Marke und interessierst Dich für erfolgreiches Storytelling?

Dann werfen wir gerne einen unverbindlichen Blick auf deine Marke und zeigen ungenutzte Potenziale auf. Gemeinsam schaffen wir so die Basis für eine zukunftsfähige Markenstrategie.

Storytelling in der Welt von Social Media

Multiplikatoren für gutes Storytelling finden sich nicht zuletzt in den digitalen Tiefen Sozialer-Netzwerke. Im Social-Media-Zeitalter entfaltet sich die Wirkung einer mitreißenden Geschichte nicht nur beim jeweiligen Betrachter, sondern, wenn alles nach Plan läuft auch in dessen Netzwerk – sprich bei seinen Freunden, Bekannten, Kollegen und Verwandten – gesetzt den Fall, er teilt den Story-Content. Auf YouTube definieren mittlerweile Klickzahlen in Millionenhöhe den Marktwert einer Kampagne und lassen nicht nur eine deutliche Präferenz für humorvolle Inhalte erkennen, sie zeigen, dass sich authentisches Storytelling im Kosmos Sozialer Medien mehr als bewährt.

Vom Geschichten erzählen und dem emotionalen Mehrwert

Das schöne beim Storytelling: es kommt nicht auf die nüchternen und teilweise selbsterklärenden Fakten eines Produktes [Stichwort Grundnutzen] an. Dass ein Spülmittel sauber wäscht, ist – seien wir mal ehrlich – keine besondere Erkenntnis und wenn zehn verschiedene Spülmittel gleich gut waschen, warum sollte man sich dann für ein bestimmtes entscheiden? Es gilt, dem Produkt bzw. der Marke einen klaren Mehrwert zu verpassen, es mit einem positiv belegten Image aufzuladen und relevante Emotionen glaubhaft zu transportieren und zu triggern. So kann eine Identität und ein Wir-Gefühl kreiert werden, was es letztlich möglich macht, Konsumenten emotional an die Marke zu binden.

Wie geht richtig gutes Storytelling?

Für ein anständiges Storytelling bedarf es nicht zwingend einer langatmigen Story, die sich über Minuten, Stunden oder Wochen aufbaut. Prägnant, relevant und verständlich sollte sie sein und natürlich fesselnd. Wichtig ist, dass dem Produkt oder der Marke eine wesentliche Rolle, z. B. als Problemlöser, innerhalb der Story zuteilwird. Und nun seid gespannt auf unsere delikate Auswahl der Top 11 Storytelling Beispiele!

 

Unsere Top 11 Storytelling Beispiele:

#NEVEN SUBOTIC STIFTUNG

Unser erstes Beispiel für erfolgreiches Storytelling ist eine emotionale Reise nach Äthiopien die wir von Kabelbrand Kommunikation gemeinsam mit der Neven Subotic Stiftung auf die Beine gestellt haben. Die Neven Subotic Stiftung sieht ihre Aufgabe darin, Kindern in den ärms­ten Regionen der Welt eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Mithilfe ihrer Projekte erhalten sie sicheren Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene. Um die Stiftungsarbeit für relevante Interessenten und Spender erlebbar zu machen, haben wir eine ganzheitliche E-Mail-Marketingstrategie für unterschiedliche Anspruchsgruppe mit individuellen Newsletter Journeys entwickelt. Macht euch mit uns auf die Reise und besucht die 12-Jährige Danait, denn sie hat eine ganz besondere Mission in ihrer Heimat:

Hier gehts zur Website: Neven Subotic Stiftung

kabelbrand_nevensuboticstiftung

 

#AKTION MENSCH

In einer futuristisch anmutenden Inszenierung zeigt Kolle Rebbe, wie eine Welt ohne Erwachsene und ganz ohne Vorurteile funktioniert. In der Zukunftsvision von Aktion Mensch spielen Beeinträchtigungen keine Rolle mehr – das Thema Inklusion dafür umso mehr. Die emotional aufgeladene Kampagne „Mission Zukunft“ zeigt deutlich, wie gutes Storytelling crossmedial erfolgreich gespielt werden kann. Der Spot läuft nicht nur im TV und Kino – geplant sind außerdem Online- und Social Media Ads, Content-Formate, Print und OOH (Fotograf: Tobias Schult) sowie Sonderwerbemittel für Eltern und Beschäftigte in Schulen und der Kinder- und Jugendhilfe.

#PLAY-DOH

Happy Birthday Play-Doh – dieses Mal gab es allerdings mehr als eine leckere Knettorte: zum 60. Geburtstag launchte der allseits beliebte Knetmassenhersteller eine neue Kommunikationsplattform namens „Open a Can of Imagination“ mit DDB Paris. Der neueste Clou ist das follow-up – denn in der Welt von Play-Doh entstehen jeden Tag neue Spezies, die sich in einer interaktiven Online-Galerie bestaunen lassen: in der Gallery of Emerging Species. Jedes der neu entstandenen Phantasiewesen wird auf Facebook geteilt – außerdem sollen neue Eigenkreationen gepostet werden, welche dann in einer eigenen Galerie Platz finden. Zu der Kampagne gehören fünf animierte Videos, die alle außerdem im Radio und auf Postern implementiert werden. DDB Paris beweist hier eine gute (Knet)Dose Feingefühl bei der Ansprache unserer jüngsten Zielgruppe.

Hier gehts zur Website: Open a Can of Imagination

#IKEA

Street-Art mal anders! Die UAM-Experience GmbH versprühte in Kooperation mit Thjnk eine Prise der Macht im Hamburger Stadtteil Altona und brachte damit nicht nur Augen, sondern ganze Wände zum Leuchten. „Mehr Licht für dein Imperium“ pünktlich zum Filmstart von Star Wars Episode 8 setzte die Agentur einen spannenden Guerilla-Gedanken um und eine Hausfassade nahe des Einrichtungshauses in Szene. Aufregende Kampagnenvideos in wahrer Star-Wars Manier folgten. Möge die Story mit euch sein!

#EDEKA

„Du bist was du isst“ dieser lapidare Spruch schallte wohl lauthals in den Ohren der Jung von Matt Kreationisten, als es galt, der neuen EDEKA Kampagne Leben einzuhauchen. Der „EATKARUS“-Spot bringt mit sarkastischer Gesellschaftskritik und elementaren Ernährungstipps eine Message auf den Punkt: „#issso wie der, der du sein willst!“ und kommt dabei ganz ohne zeigefingerschwenkende Moralpredigt aus. Dralles Storytelling aus dem Hause Jung von Matt wird natürlich crossmedial mit einer Aktions-Website verbunden, auf der in ernsthafter Art und Weise auf Ernährungstipps und Bodymaßindex eingegangen wird.

#SATURN

Schamlose Schnulze oder authentische Unternehmenskommunikation? Mit der Kampagne „Du kannst mehr“ kommuniziert Jung von Matt geschickt die neue Markenpositionierung des Elektronikhändlers: es geht um die Menschen. So emotional positioniert sich bisher keiner in der Branche. Kontrovers diskutiert bleibt der Weihnachtsspot „Anna“ – denn der Rezipient verweilt angestrengter in hin und hergerissenheit zwischen Ergriffenheit und nicht ganz unberechtigtem Zweifel, ob hier zu tief in die Emo-Kiste gegriffen wurde.

Mach jetzt den Markencheck!

Wir werfen gerne einen unvoreingenommenen Blick auf deine Marke und zeigen ungenutzte Potenziale auf.
Unverbindlich versteht sich.

Du bist gerade dabei eine eigene Marke zu entwickeln oder führst bereits eine Marke? Dann ist jetzt ist der richtige Zeitpunkt deine Marke und ihre Potenziale zu analysieren. Gemeinsam schaffen wir hier die Basis für eine zukunftsfähige Markenstrategie.

#HORNBACH

Zwischen Klamauk und kafkaesker Dystopie zeigt sich die Werbung von Hornbach immer wieder erstaunlich mutig und nonkonformistisch. Statt auf extra billig zu setzen [“20% auf alles, außer Tiernahrung” sprach Bruce Willis], konzentriert man sich voll und ganz auf das etwas – nämlich Geschichten zu erzählen. Damit ist Hornbach nicht nur ein schnöder Baumarkt – Hornbach ist ein Lebensgefühl und der Partner, mit dem ganz persönliche und individuelle Projekte verwirklicht werden.

#WESTJET

Auch bei WestJet ticken die Uhren anders. Hier wird nicht mit einem inszenierten Spot geworben, sondern das emotionale Viral zeigt, dass die Airline mit seinen kleinen Weihnachtswichteln es versteht die Menschen mit kleinen persönlichen Wundern zu überraschen. Das bleibt im Kopf und trifft das Herz.

#NIVEA

Der Gefühlszug rast mit Höchstgeschwindigkeit weiter. Ein nicht weniger schnulzig-schöner Werbespot kommt aus dem Hause Nivea. Erzählt wird der Alltag aus der Sicht eines unbeholfenen Kleinkindes, welches sich bei seiner Mutter für die ganzen Strapazen entschuldigen und bedanken will. Im Fokus stehen nicht die Nivea-Produkte, sondern die Botschaft: Nivea versteht Eltern wie Kinder gleicher Maßen und ist ihr Begleiter – ein Leben lang.

#COCA COLA

Ein Hashtag für alle: Mit der Kampagne zur Weltmeisterschaft im Jahre 2014 hat Coca Cola im großen Stil das Wir-Gefühl heraufbeschworen. Hier wurde eine <a title=”kollektive Geschichte inszeniert” href=”http://blog.linkbird.com/de/content-marketing/4-top-storytelling-beispiele-zur-inspiration-und-optimierung/” target=”_blank” rel=”noopener”>kollektive Geschichte inszenier</a>t, die dann – wer hät`s gedacht – sogar im Titelgewinn der deutschen Mannschaft gipfelte. Unter dem Hashtag #wiralle zog sich das Thema durch die Sozialen Medien, es gab jeden Tag neue Einträge und jeder konnte zum Hype etwas beisteuern. Auch hier wurde nicht kommuniziert, dass Cola ein leckeres Zuckerwasser mit Blasen ist, sondern dass Leute mit einem aktiven, coolen Lifestyle selbstverständlich auch Cola konsumieren. Der Produkthersteller tritt als Event-Begleiter, nicht als Verkäufer auf.

#RED BULL

Als einer der ersten konsequenten Content-Storyteller gilt Red Bull. Mittlerweile verdient der Energy-Drink-Riese mehr Geld mit seinen Veranstaltungen, als mit seinem Kultgetränk. Astronomischer Höhepunkt der redbullschen Storytellerei war natürlich der erfolgreiche und bisher einmalige Sprung von Felix Baumgartner aus 39 Kilometern Höhe, der auf allen Kanälen ein ungeheures Medienecho auslöste. Die Kampagne wurde hierbei über verschiedene Medien gestreut und der interessierte Fan konnte das Event samt Vorbereitung verfolgen.

Hier gehts zur Website: Red Bull

Mach jetzt den Markencheck!

Wir werfen gerne einen unvoreingenommenen Blick auf deine Marke und zeigen ungenutzte Potenziale auf.
Unverbindlich versteht sich.

Du bist gerade dabei eine eigene Marke zu entwickeln oder führst bereits eine Marke? Dann ist jetzt ist der richtige Zeitpunkt deine Marke und ihre Potenziale zu analysieren. Gemeinsam schaffen wir hier die Basis für eine zukunftsfähige Markenstrategie.

MerkenMerken

Kabelbrand

Author Kabelbrand

More posts by Kabelbrand

Join the discussion One Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close