Kabelbrand Flashwichteln | Oder warum Flashmobs so viral sind

flashwichteln

Jedes Jahr am 2. Advent organsiert Kabelbrand – bereits das vierte Jahr in Folge – einen Deutschlandweiten Flashmob – nämlich das Flashwichteln.

Das bedeutet: Ganz Deutschland wichtelt. An einem Tag zu einer Zeit, aber an unterschiedlichen Orten.

Was bisher geschah…

Im Dezember 2010 wurde erst Mals in Köln frenetisch mit über 100 Leuten schnell, schmerzfrei und mit einschlagendem Erfolg in einer zentralgelegenen U-Bahnstation gewichtelt. Weils so schön war, wird seit 2011 nun jedes Jahr am 2. Advent in so vielen deutschen Städten wie möglich zeitgleich geflashwichtelt.

Das Schöne am Flashwichteln: es ist ganz einfach!

Aber was macht die Magie eines solchen Live-Ereignisses aus? Wieso begeistern sich tausende von Menschen dafür an öffentlichen Orten ‘spontan’ gemeinsam aktiv zu werden und etwas zu erleben? Was macht dieses  kurzweilige und flashartige Momentum aus? Es ist das intensive Wir-Gefühl. Im Gleichtakt zu tanzen, gemeinsam zu aggieren oder eben auf ein weihnachtliches Glockenläuten mit fremden Menschen Geschenke auszutauschen. Die Intensität des Augenblicks und das Gemeinschaftsgefühl machen Spaß zum Quadrat und nähren dabei dieses ur-menschliche Bedürfnis nach Zusammengehörigkeit. Deswegen sind Flashmobs nicht nur so beliebt, sondern auch verdammt viral. Das bedeutet aller Hand Content rund um den jeweiligen Flashmob verbreitet sich meist in Windeseile wie von Geister Hand über die sozialen Netzwerke und ist damit hochgradig viral.

Flashmobs sind in den seltensten Fällen politschmotiviert, sondern im Gegenteil gerne dem eskapistischen Verlangen und dem Erlebnishunger geschuldet. Hier als Unternehmen der eigenen Community ein solches Ereignis der besonderen Art zu zaubern und sie in diesem Kontext die eigene Marke oder auch die eigenen Leistungen direkt und relevant erleben zu lassen, ist immer eine Überlegung wert.

>> Flashwichteln Facebook

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close